LUCKK -

So chattet die Welt – globale mobile Messenger Apps im Überblick

So chattet die Welt – globale mobile Messenger Apps im Überblick

SHARE
,
Die ganze Welt chattet und schickt sich täglich tonnenweise Fotos und Videos hin und her. Instant Messaging, Multimedia Daten, Gruppenchats, Video- und Voicecalls, Sprachnachichten und vieles vieles mehr ist heute fester Bestandteil des Alltags der meisten von uns geworden. Whatsapp ist der vermutlich meist genutzte Messenger in Deutschland. Doch was bei uns gilt, ist in anderen Ländern längst kein Muss. Ein paar der global Player sind auf dem deutschen Markt fast unsichtbar.
Weltweite Messenger Verbreitung
globale-messenger-apps-statistik globale-messenger-apps-01
Die einzelnen Apps im Detail

WhatsApp

Mit über 900 Millionen monatlichen Benutzern (laut Hersteller ist die 1 Milliarde schon geknackt), ist WhatsApp der größte Messenger weltweit. Täglich werden laut WhatsApp 42 Milliarden Nachrichten, 1,6 Milliarden Fotos und 250 Millionen Videos versandt. Seit der Übernahme durch Facebook, sollte es zumindest keine Serverprobleme mehr geben. whatsapp-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android


Facebook Messenger

Wenn das größte soziale Netzwerk ever einen eigenen Messenger rausbringt, dann sind 800 Millionen monatliche aktive Nutzer ein Kinderspiel. In den USA versucht Facebook mit seinem Messenger, in den Business Bereich zu kommen. Sogar eine Uber Einbindung in die App wird seit Kurzem getestet. facebook-messenger-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android


QQ Mobile

QQ müsste der erste unbekannte Messenger für die meisten sein. Die Abkürzung QQ bedeutet in den USA auch „quite quality“, was „ziemlich gut“ heißt. Dieser Messenger ist im asiatischen Markt (besonders China) weit verbreitet. Mit 860 Millionen aktiven Nutzern pro Monat, eine echt große Community. Um die hohen Kosten zu decken, entwickelte das Unternehmen eine Multimedia-Erweiterung für den Messenger und arbeitet mit Unternehmen wie Nokia und Nike zusammen.

IOS Android


Die beiden Chinesen QQ Mobile und WeChat

Die beiden Chinesen QQ Mobile und WeChat


WeChat

Auch WeChat ist mit 650 Millionen Nutzern eine große Plattform. Obwohl es den selben chinesischen Entwickler wie QQ hat (Tencent), sind auch 100 Millionen Nutzer außerhalb Chinas unterwegs. Die App ist in viele Sprachen übersetzt und hat neben den normalen Messenger-Funktionen auch einen News-Stream (ähnlich wie FB Chronik) und eine integrierte Spiele-Plattform. Lionel Messi ist übrigens in Asien das Werbegesicht für WeChat.

IOS Android


Skype

Skype ist bei uns schon fast ein echter Messenger-Dino, eingeführt 2003. 300 Millionen User nutzen Skype monatlich. Seit 2011 gehört Skype zu Microsoft. Ein echt cooles Feature war damals SkypeOut, womit man ins Fest- und Handynetz „raus“-telefonieren konnte. In der aktuellsten Skype-Version kann man Konferenzschaltung mit bis zu 25 Usern gleichzeitig machen. Stell‘ ich mir anstrengend vor. skype-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android


Viber

Viber ist vom Funktionsumfang mit Skype zu vergleichen. Um sich bei Viber zu registrieren braucht man, nicht wie bei Skype eine Mail-Adresse, sondern es reicht die Handynummer. Obwohl Viber die aktuell einzige „Europa-based“ App in der mobile Messaging Liga ist, bekommt es in den USA die größte Aufmerksamkeit. viber-messenger-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android


LINE

Eine für uns unbekannte App, aber die Japaner lieben sie! LINE ist mit 212 Millionen aktiven Nutzern Japans meist genutzter Messenger. LINE ist viel mehr als nur ein Messenger. Besonders bei den Jugendlichen beliebt für den integrierte Payment-Service, Gaming, Musik-Streaming und natürlich den tausenden Emojis und Smilies. Den Durchbruch hatte LINE übrigens durch das Erdbeben in Japan (2011), als das Telefonnetz nicht gut funktionierte. line-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android


BlackBerry Messenger

Überraschenderweise wurde der BlackBerry Messenger (BBM) ursprünglich zur Kommunikation zwischen BlackBerry Devices erschaffen. Die größte Beliebtheit hat die App in den USA. Seit 2013 ist der BBM auch plattformübergreifend für IOS und Android zu haben, um in Konkurrenz mit WhatsApp & Co. zu treten. Vom Funktionsumfang sind manche Features leider nur mit BB Geräten möglich. Mit 100 Millionen aktiven Nutzern ist er nicht so verbreitet, was sicherlich mit dem „BlackBerry“-Thema zutun hat. blackberry-messenger-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android


Kakaotalk

Diese Süd-Koreanische App hat nicht nur einen lustigen Namen, sondern ist mit über 90 Prozent der absolute Marktführer in seinem Heimatland. Wie die anderen asiatischen Apps, sind auch hier Smilies und Emojis ein Muss. Auch Ansätze eines sozialen Netzwerks sind zu erkennen. Was ich mir für unser WhatsApp wünschen würde, wäre die in Kakaotalk eingebaute Abstimmungsfunktion für Gruppenchats. Das würde uns einige Stunden Lebenszeit verkürzen. Durch die kleine Nische, ist Kakaotalk in unserem Vergleich mit 48 Millionen Usern, die „kleinste“ App. kakaotalk-globale-messenger-apps-iphone

IOS Android

Quelle: statista.com

Antworten

Your email address will not be published.